Zahngesundheit auch in der Weihnachtszeit

Zahngesundheit auch in der Weihnachtszeit

Die schönste Zeit im Jahr ist für viele Menschen die Weihnachtszeit. Begleitet wird die Vorfreude aufs Christkind von vielerlei Leckereien – Lebkuchen, Plätzchen, Kinderpunsch oder Glühwein. Gemeinsam ist allen der hohe Anteil an Zucker.

Damit Ihre Zahngesundheit in der Weihnachtszeit nicht darunter leidet, haben wir Ihnen hier einige wertvolle Tipps. So starten Sie mit strahlenden und gesunden Zähnen ins Jahr 2019!

Zahnpflege schützt vor Zahnverfärbungen

Mit herrlichem Duft wärmen Glühwein und Kinderpunsch von innen, wenn es draußen kalt und stürmisch ist. Doch können die Weihnachts-Klassiker zu Verfärbungen an den Zähnen führen.

Deshalb sollten Sie auf die richtige Zahnpflege achten. Doch putzen Sie nicht gleich im Anschluss. Warten Sie eine halbe Stunde nach Genuss des Punsches oder Weins. Denn in dieser Zeit ist der Zahnschmelz besonders angreifbar.

Gerne beraten wir Sie rund ums Thema Zahnpflege. Tipps zur richtigen Zahnbürste finden Sie hier im Blog.

Zahngesundheit dank zuckerarmen Leckereien

Wir wollen Ihnen die Lebkuchen und leckeren Plätzchen nicht vorenthalten. Doch gerade in gekauften Süßigkeiten aus den Supermärkten steckt häufig mehr Zucker drin, als unbedingt notwendig. Setzen Sie doch mal auf zuckerärmere Varianten. Wenn Sie mit Ihren Kindern selbst Plätzchen backen, versuchen Sie doch mal den Zuckeranteil zu reduzieren. Sie werden merken, Ihren Liebsten schmecken die zuckerreduzierten Kekse genauso gut. Ihre Zahngesundheit wird es Ihnen danken!

Zahngesundheit wird durch die Häufigkeit des Genusses beeinflusst

Keiner kann und will in der Weihnachtszeit komplett auf Zucker verzichten. Für Ihre Zahngesundheit ist die Häufigkeit relevanter als die Menge. Denn Bakterien in unserem Mund ernähren sich vom Zucker. Durch deren Stoffwechsel wird Säure freigesetzt – der eigentliche Feind unseres Zahnschmelzes.

Unser Zahnschmelz kann sich jedoch nach einer halben Stunde von der freigesetzten Säure erholen. Greifen wir ständig in die Keksdose, ohne unseren Zähnen mindestens eine halbe Stunde Erholung zu gönnen, kann die Zahngesundheit geschädigt werden.

Versuchen Sie deshalb den Plätzchengenuss auf bestimmte Zeiten zu reduzieren. Zum Beispiel zum Nachmittags-Kaffee. Oder aber wenn Sie nach dem Schneemann bauen mit Ihren Kindern eine wärmende Tasse Tee genießen. So schützen Sie auch die Zahngesundheit der Milchzähne.

Die Zeit bis zur Zahnpflege durch Kaugummi überbrücken

In der Weihnachtszeit verbringt man gerne ganze Nachmittage auf dem Weihnachtsmarkt. Nicht immer ist dann eine Zahnbürste zur Hand. Auch nicht nach der 30-minütigen Erholungszeit, die wir unserem Zahnschmelz zur Erholung gönnen sollten. Dann können zuckerfreie Kaugummis eine erste Abhilfe schaffen.

Denn das Kaugummi-Kauen regt die Speichelproduktion an. Dadurch wir die Neutralisation der Säure beschleunigt. Für den Familienausflug eine gute Alternative. Dennoch ersetzt der Kaugummi selbstverständlich nicht die Zahnpflege bei der Rückkehr!

Zahngesundheit durch fluoridhaltiges Salz stärken

Setzten Sie auf ein Weihnachtsessen, dass Ihrer Zahngesundheit guttut. Das klingt nicht nach Ihren typischen Wiener Würstchen mit Kartoffelsalat oder Gänsebraten? Falsch, auch hier müssen Sie auf Nichts verzichten. Setzten Sie einfach auf das richtige Salz.

Fluoridhaltiges Salz stärkt die Zahnsubstanz und verhindert Karies. Auch in Bohnen, Linsen, Erdnüssen und Fisch steckt Fluorid. Ebenso in Schwarz- und Grüntees, diese können jedoch bei häufigem Genuss zu Verfärbungen führen.

Zahngesundheit und Zahnpflege auch im Jahr 2019

Haben Sie noch weitere Fragen zum Thema Zahngesundheit und Zahnpflege? Die Zahnvilla Wassenberg ist auch im Neuen Jahr wieder für Sie da. Gerne beraten wir Sie zu den Themen Zahngesundheit, Zahnprophylaxe und Implantologie.

Das gesamte Team rund um Dr. Haider Salem und Dr. Tamara Schröder-Salem wünschen Ihnen und Ihrer Familie eine besinnliche Weihnachtszeit und alles Gute fürs kommende Jahr!

Veröffentlicht in Allgemein.