Richtiges Zähneputzen für eine gesunde Mundhygiene

Richtig Zähne putzen für eine einwandfreie Mundhygiene

Richtiges Zähneputzen und regelmäßige Zahnzwischenraumpflege gehören zur täglichen Routine. Sie tragen erheblich zur Mundgesundheit bei, beugen Karies und weiteren Zahnerkrankungen vor. Bereits im Kindesalter eignet man sich unbewusst eigene Putztechniken und Gewohnheiten an, die man im Laufe der Zeit reflektieren sollte. In diesem Blogbeitrag klären wir die häufigsten Fragen zum Thema richtiges Zähneputzen für eine optimale Zahnhygiene.

Wie putze ich meine Zähne richtig?

Bewegt man die Zahnbürste nur hin- und her, wirkt sich das auf die Zahngesundheit nicht unbedingt positiv aus. So zeigen neue zahnmedizinische Erkenntnisse, dass durch kreisförmige Putzbewegungen Speisereste unter das Zahnfleisch gelangen können. Daher gibt es inzwischen verschiedene Putztechniken für Kinder, Erwachsene oder Patienten mit Vorerkrankungen.

Eine der gründlichsten und die von Zahnärzten am meisten empfohlene Reinigungstechnik ist die „Bass-Technik“, oft auch Rütteltechnik genannt. Dabei wird die Zahnbürste im 45° Winkel am Übergang zwischen Zahnfleisch und Zähnen angesetzt. Unter leichtem Druck werden nun kleine, senkrechte oder leicht kreisförmige Rüttelbewegungen ausgeführt. Dadurch wird der Zahnbelag mit einer Bewegung zur Kaufläche hin entfernt und zusätzlich das Zahnfleisch massiert. Nachdem alle Zähne nacheinander von außen und innen gereinigt wurden, werden abschließend die Kauflächen sorgfältig geputzt.

Grundsätzlich ist beim richtigen Zähneputzen darauf zu achten, die Zahnbürste nicht mit zu viel Druck auf den Zähnen zu bewegen. Dadurch können Zahnfleisch und -hälse sowie der Zahnschmelz geschädigt werden. Diese Zahnputztechnik ist nicht nur bei gesundem Zahnfleisch geeignet, sondern auch bei Patienten mit Parodontose.

Gerne zeigt Ihnen das Praxisteam der Zahnvilla Wassenberg bei Ihrem nächsten Termin verschiedene Putztechniken, die für Ihre Zähne am besten geeignet sind.

Wie oft und wie lange die Zähne putzen?

Richtig Zähneputzen für eine gesunde Mundhygiene.In der Regel sollten Zähne mindestens zweimal am Tag geputzt werden. Besonders vor dem Schlafengehen ist das Zähneputzen wichtig, um Essensreste zu entfernen, die sich tagsüber angesammelt haben. So wird Zahnbelag, der Säure und Toxine fördert, entfernt, bevor die Zähne und das Zahnfleisch angegriffen werden.

Die Putzdauer sollte mindestens 2 Minuten betragen. Studien haben gezeigt, dass durch zu langes Putzen das Zahnfleisch und der Zahnschmelz verletzt werden können.

Soll man vor oder nach dem Frühstück die Zähne putzen?

Generell sollten nach dem Essen die Zähne geputzt werden, besonders wenn Speisen und Getränke mit hohem Zuckergehalt konsumiert wurden. Säurehaltige Lebensmittel wie Orangen, Fruchtsäfte oder Limonaden lösen Mineralstoffe aus dem Zahnschmelz heraus und greifen den Zahnschmelz an. Daher sollte man nicht unmittelbar nach dem Essen die Zähne putzen, sondern mindestens eine halbe Stunde warten. In dieser Zeit kann der Speichel die Säuren neutralisieren. Falls man keine Wartezeit nach dem Frühstück einplanen kann, bietet sich ein zuckerfreier Zahnpflegekaugummi an, der Säure-Angriff auf die Zähne innerhalb kurzer Zeit stoppt.

Im Idealfall werden die Zähne noch vor dem Frühstück gereinigt. Die Mineralstoffe in der Zahnpasta können den Zahnschmelz stärken, was sie widerstandsfähiger gegen die Säure in den Lebensmitteln macht.

Zahnseide: Vor oder nach dem Zähneputzen verwenden?

Mit einer Zahnbürste können lediglich 70 Prozent des Zahnbelags entfernt werden. Mithilfe einer Zahnseide werden auch die restlichen 30 Prozent aus den Zwischenräumen beseitigt.  Verwendet man diese noch vor dem Zähneputzen, werden Bakterien und Belag aus den Zahnzwischenräumen hervorgeholt und beim anschließenden Putzen endgültig entfernt.

Wie oft sollte die Zahnbürste ausgetauscht werden?

Eine Zahnbürste ist in jedem Fall nach grippalen Infekten, Erkältungen oder Mundinfektionen auszutauschen. Dadurch kann das Risiko einer erneuten Infektion über die Zahnbürste vermieden werden. Generell sollte jede Zahnbürste spätestens nach drei Monaten gewechselt werden. Falls die Borsten innerhalb dieser Zeit bereits ausgefranst herabhängen oder wegstehen, sollte die Zahnbürste entsprechend früher ausgetauscht werden.

Noch Fragen zur richtigen Zahnpflege?

Richtiges Putzen ist das A und O für gesunde Zähne. Ergänzend dazu empfehlen wir einen halbjährlichen Prophylaxe-Termin in der Zahnvilla Wassenberg, um Erkrankungen der Zähne vorzubeugen. Sollten Sie Fragen zum richtigen Zähneputzen haben, ist Ihnen das Praxisteam gerne behilflich. Vereinbaren Sie noch heute telefonisch einen Termin. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Praxis in Wassenberg!

Veröffentlicht in Allgemein.