Milchzähne: Pflegetipps vom Kinderzahnarzt

Milchzähne: Wie pflegt man sie richtig?

Rund um die Pflege der zweiten und dritten Zähne hat die umfangreiche Aufklärung dafür gesorgt, dass nahezu jeder weiß, wie die Zahnreihen richtig geputzt werden.

Wenn es jedoch um die Milchzähne, sind die Eltern jedoch oft unsicher. Immer wieder wird unser Kinderzahnarzt in der Zahnvilla Wassenberg mit den gleichen Fragen konfrontiert. Wie sieht das richtige Putzen der Milchzähne aus? Gibt es spezielle Kinderzahnbürsten? Und wie verhindert man Karies bei Kindern? In diesem Blogbeitrag haben wir die wichtigsten Informationen kompakt zusammengestellt.

 

Ganze 20 Zähne zählt das Milchgebiss des Kleinkindes. Die ersten Zähnchen brechen bei manchen Babys schon im Alter von sechs Monaten durch. Sie sind nicht nur für das Zerkauen der ersten Nahrung da. Als Platzhalter bereiten sie den folgenden Zähnen einen unkomplizierten Start. Dafür sind jedoch zwei Dinge wichtig: Das Kontrollieren der Milchzähne durch den Kinderzahnarzt und natürlich die richtige Pflege zum Schutz vor Karies.

Wie werden Milchzähne optimal geputzt?

Auch erste Zähne müssen gründlich geputzt werden. Bei den Milchzähnen der Kinder gelten daher folgende Regeln:

  • 1x am Tag (am besten abends vor dem Schlafengehen) bei Kindern bis 24 Monate
  • 2x am Tag beim Nachwuchs ab zwei Jahren
  • Anwendung des „KAI-Systems“: Reihenfolge beim Putzen ist immer: Kaufläche, Außenseite, Innenseite
  • die ersten Milchzähne nicht mit der Bürste reinigen, sondern mit einem sogenannten Fingerling oder einer Fingerzahnbürste, die mit weichem Silikon säubert

Wichtig ist es, den Kindern das Ritual des Zähneputzens möglichst altersgerecht nahezubringen. Das gelingt am besten, wenn sie den Eltern möglichst oft bei der Zahnpflege zuschauen dürfen. Bei der Pflege der Milchzähne hilft oft die eine oder andere spielerische Variante, wenn die Kinder mit der Zahnpflege noch nicht ganz routiniert umgehen. Das kann ein Hörspiel ebenso sein wie die spannende Gute-Nacht-Geschichte, die sich mit den gesunden und starken Zähnen von wilden Tieren beschäftigt.

Gut zu wissen: Ebenso spielerisch verläuft der Besuch bei unserem Kinderzahnarzt in Wassenberg. Bei uns finden Patienten nicht nur den Zahnarzt für Angstpatienten, sondern auch den aufmerksamen Spezialisten für die Wünsche der kleinen Zahnarzt-Besucher.

Welche Zahnbürste und welche Zahnpasta ist am effektivsten?

Die Zahnbürste für Milchzähne sollte besonders weich sein. Auch die Größe des Bürstenkopfs ist bei Kinderzahnbürsten entsprechend kleiner, damit er sich leicht im Mund hin-und herbewegen lässt und alle Ecken erreicht werden. Zudem motiviert es die Kleinen natürlich, wenn die Zahnbürste in tollen Farben oder mit bunten Applikationen von Drachen oder Prinzessinnen daherkommt.

Bei der Zahnpasta heißt es: Aufpassen! Auch wenn Fluorid für erste Zähne ebenso wichtig ist wie für gesunde Zähne der Erwachsenen, muss die Dosis deutlich geringer sein. In speziellen Zahnpasta-Produkten für Kinder wird dies bereits berücksichtigt. Ein weiterer Tipp: Die Zahnpasta sollte einen nicht allzu süßen Geschmack haben, damit die Kleinen sie auch wirklich wieder ausspucken und nicht hinunterschlucken möchten!

Für die Milchzähne Ihres Kindes ist der Kinderzahnarzt der richtige Ansprechpartner. In der Zahnvilla Wassenberg erleben die Kleinen eine ebenso fachkundige wie kindgerechte Behandlung. Vereinbaren Sie gleich heute telefonisch Ihren Wunschtermin für eine Beratung!

Veröffentlicht in Allgemein.