Die erste Zahnspange: was Eltern und ihre Kinder wissen sollten

Die erste Zahnspange

Für ein Kind ist die erste Zahnspange ein spannendes Ereignis. Eine ebenso sorgfältige wie kindgerechte Anpassung ist wichtig. Die Zahnvilla in Wassenberg ist hierfür professioneller Ansprechpartner, da sie Zahnarztpraxis und Kieferorthopädie-Praxis in Wassenberg unter einem Dach anbietet.

Selbstverständlich klärt der behandelnde Kieferorthopäde Eltern und Kind umfassend und individuell über die Anpassung der Zahnspange auf und erläutert, was zu Hause rund um das Tragen und die Pflege zu beachten ist. Dennoch erleben wir in unserer Kieferorthopädie, dass häufige Fragen immer wieder gestellt werden. Deshalb soll dieser Blogbeitrag eine erste Information zum Thema erste Zahnspange liefern. Viele Hinweise gelten sowohl für die feste Zahnspange und die lose Zahnspange. Wenn es Unterschiede gibt, werden diese natürlich aufgeführt. Die Anfertigung der ersten Zahnspange wird ebenso angesprochen wie die Eingewöhnungsphase der ersten Tage und die richtige Pflege.

 

Wie wird die erste Zahnspange gefertigt?

Egal, ob die erste Zahnspange für Kinder als lose oder feste Variante geplant ist, beginnt die Anfertigung mit einem Abdruck. Dabei wird eine bunte Masse (sie fühlt sich ähnlich an wie Pudding) in einen speziellen Löffel gegeben, der dann kurze Zeit gegen die Zähne im Ober- und die im Unterkiefer gedrückt wird. Das tut gar nicht weh und schmeckt nicht schlimm, sodass kein Kind davor Angst haben muss. Im Labor wird aus diesem Abdruck eine maßgeschneiderte erste Zahnspange gefertigt.

Die Eingewöhnung dauert nur wenige Tage. Das Kind spürt anfangs ein leichtes Druckgefühl, das mit der Zeit nachlässt. Wenn der Nachwuchs begreift, dass dieser Druck die Zähne in die richtige Form bringt, wird die Zahnspange gut angenommen. Das gilt auch für die feste Zahnspange, die manchmal zu harmlosen Reizungen im Mund führen kann. Auch das Kauen kann für ein paar Tage erschwert sein.

Es ist wichtig, dem Kind zu vermitteln, dass diese Vorgänge völlig normal sind, und dass es bei einem deutlichen Pieksen jederzeit zur Kontrolle kommen kann und soll. Zudem ist es möglich, manche Brackets der festen Spangen mit farbigen Gummibändern kindgerecht aufzupeppen. Auf diese Weise kann die Motivation der Kids zum Mitmachen zusätzlich gestärkt werden.

 

Die richtige Pflege einer Zahnspange

In regelmäßigen Abständen wird der Sitz der Zahnspange in der Kieferorthopädie kontrolliert. Zudem sichern professionelle Anpassungen den Therapieerfolg. Doch auch die kleinen Patienten können eine Menge dafür tun, damit die Behandlung bestmöglich anschlägt und möglichst rasch zu geraden Zähnen führt.

 

Besonders wichtig zu beachten bei der ersten Zahnspange ist:

– besonders gründliches Zähneputzen bei einer festen Zahnspange (im Bereich der Brackets und Drähte mit einem Interdentalbürstchen und einer Munddusche)

sorgfältiges Reinigen der losen Zahnspange mit einer separaten Bürste

– Vermeiden von klebrigen oder sehr harten Lebensmitteln

– Süßigkeiten am besten nur einmal täglich mit anschließendem Zähneputzen

 

Wenn Sie glauben, dass Ihr Kind eine Zahnspange benötigt, sollten Sie eine fachkundige Diagnostik und Beratung nicht lange aufschieben. Als Ihr kompetenter Kieferorthopäde in Wassenberg ist die Zahnvilla die richtige Adresse für Sie und Ihr Kind. Rufen Sie uns für Ihren Wunschtermin einfach an!

 

Veröffentlicht in Allgemein.